Taťána Klánská

Tat'ána Klánská, DiS. stammt aus einer Künstlerfamilie aus Prag. Seit ihrer Kindheit interessiert sie sich sowohl für Kunst als auch für Musik.

Das erste Instrument, das sie zu spielen begann, war die Geige. Später wurde sie jedoch vom Klang der Gitarre verzaubert und beschloss, sich diesem Instrument professionell zu widmen. Am Prager Konservatorium studierte sie klassische Gitarre in den Klassen von Jiří Jirmal und Arnošt Sádlík.

Anfang der 1980er Jahre hatte sie dank ihrer Französischkenntnisse die Möglichkeit, dreimal an Sommergitarrenkursen in Nizza teilzunehmen, die von dem international bekannten Lehrer Prof. Alexandra Lagoya. Ihr Studium am Konservatorium schloss sie 1983 mit einem Abschlusskonzert ab. Danach widmete sie sich der Konzerttätigkeit und begann, an Kunstgrundschulen zu unterrichten.

Seit 2003 unterrichtet sie Gitarre am Gymnasium und der Musikschule der Hauptstadt Prag. Im Jahr 2005 gründete sie mit ihrem Kollegen, dem Geiger Ondřej Lébr, die Musikagentur Tanja Classical Music Agency und ein Jahr später den Musikverlag Editio ONTA. Sie arbeitet mit Vltava ČRo 3 bei der Vorbereitung von Programmen für Kinder und Jugendliche zusammen.

Sie gründete den nationalen Wettbewerb PRAGuitarra Clássica und 2013 zusammen mit Ondřej Lébr den internationalen Violinwettbewerb von PhD Josef Micky. Sie ist auch die Leiterin und Dozentin des Festivals "Music Connection in Soběslav". 

Tatiana Klánská sitzt regelmäßig in den Jurys von Gitarrenwettbewerben. Viele ihrer Schüler haben in den regionalen und nationalen Runden des MŠ-Wettbewerbs gewonnen und sind Preisträger geworden.

Im Jahr 2014 wurde sie zur regionalen Gitarrenmethodikerin ernannt.