43. Gitarrenfestival J. K. Mertz

ES IST NICHT NÖTIG, DEM BRATISLAVAER PUBLIKUM DAS GITARRENFESTIVAL J. K. MERTZ VORZUSTELLEN. ALS TEIL DES BRATISLAVAER KULTURSOMMERS UND DER BURGFESTSPIELE EXISTIERT ES SCHON 43 JAHRE. IN DIESEM JAHR IST ES DEM  100. JAHRESTAG DER GRÜNDUNG DER TSCHECHOSLOWAKEI GEWIDMET. DESHALB TREFFEN SICH AUF DER BÜHNE SPITZENINTERPRETEN AUS TSCHECHIEN UND DER SLOWAKEI. FERNER PRÄSENTIEREN SPANISCHE, GRIECHISCHE ODER CHINESISCHE KÜNSTLE IHRE ATTRAKTIVEN PROGRAMME. AUßER KLASSISCHER GITARRENMUSIK BIETET DAS FESTIVAL AUCH ALTE MUSIK, FLAMENCO ODER JAZZ, WOBEI DIE MUSIK VON SOLO-GITARRISTEN, DIVERSEN KAMMERENSEMBLES UND INSTRUMENTALKOMBINATIONEN VORGETRAGEN WIRD.

Der tschechische Gitarrist Pavel Steidl gilt zu Recht als der "Paganini" auf der Gitarre. Seine Kunst ist einzigartig, und wer noch nie von ihm gehört hat, kennt den wahren Gitarrenvirtuosen nicht. Steidls Spiel ist eine Symbiose aus einem historisch instruiertem Ansatz, Offenheit und Improvisation. Gleichzeitig ist er ein Künstler, der extrem empfindlich auf Reize aus der Gegenwart reagiert. Pavel Steidl wurde 2003 von der italienischen Zeitschrift Guitart als einer der acht wichtigsten Gitarristen der Welt eingestuft. Zum Eröffnungskonzert des Festivals am 17.6.2018 im Spiegelsaal des Primatialpalais umrahmen Steidls Programm interessante Gäste – der Violonist Juraj Tomka und der Cellist Eugen Prochác – die dadurch Steidls Dramaturgie noch attraktiver machen.

Zu einem interessanten Abend wird auch das „Duo-Konzert“ Abend für zwei am 18.6.2018 im Konzertsaal Klarisky werden, das der Violinist Pavel Kudelasek und der Gitarrist Peter Saidl – zwei renommierte tschechische Künstler - sowie das slowakische Gitarrenduo Adam Marec - Peter Tomko gestalten. Sie stellen ein Genre- und Instrumentenübergreifendes Projekt vor, das nicht nur Liebhaber klassischer Musik und traditioneller künstlerischer Zugänge begeistern wird.

Eine der jährlich praktizierten Ideen des Festivals ist auch die Teilnahme junger Künstler, die laut Experten bereits Spitzengitarristen sind. In diesem Rahmen stellt sich der Gewinner des Wiener Wettbewerbs Forum Gitarre 2017 – der Chinese Wu You Von Klassik bis Jazz am 19.6.2018 im Konzertsaal Klarisky) vor und das Publikum wird Teil des öffentlichen Finales des 11. Internationalen Gitarrenwettbewerbs J. K. Mertz am 22.6.2018 im Spiegelsaal des Primatialpalais‘, wo sich vier der besten jungen Virtuosen, die von einer professionellen Jury ausgewählt wurden, präsentieren.

Die künstlerische Zusammenarbeit der Jazzmusiker Juraj Burian und David Dorůžka begann im Berklee Music College in Boston, dessen Absolventen beide sind. Beide gehören zu den gefragtesten Jazz-Musikern ihrer Länder und ihre Projekte zeichnen sich durch enorme Kreativität und außergewöhnliche Qualität aus. Die Idee der gegenseitigen Zusammenarbeit zwischen tschechischen und slowakischen Musikern initiierte ein einzigartiges Projekt dieses Jazzgitarrenduos, welches zum ersten Mal auf diesem Festival beim Konzert Von Klassik bis Jazz am 19.6.2018 im Konzertsaal Klarisky zu hören ist.

Das Prager Gitarrenquartett gehört zu den ältesten aktiven Ensembles dieser Art weltweit. Sein künstlerischer Weg hatte von Anfang an internationale Dimensionen und das Quartett wurde sehr bald zu einem Topensemble, welches weltweit auf zahlreichen Veranstaltungen auftritt. Es ist daher nicht verwunderlich, dass gerade die Kunst des Prager Gitarrenquartetts zur wichtigsten Inspirationsquelle des slowakischen Bratislavaer Gitarrenquartetts wurde, welches über zehn Jahre jünger ist. Diese sehr aktiven Ensembles werden sich auf einer Bühne treffen, wo das Publikum die interessante "tschechisch-slowakische" Zusammenarbeit genießen kann: Gitarrenabend für Vier am 20.6.2018 im Spiegelsaal des Primatialpalais.

Ein weiterer bedeutender Gast des Festivals ist Štěpán Rak, der in der ehemaligen Tschechoslowakei zu einem Synonyn des modernen Gitarrenspiels wurde. Seine reiche komponistische Aktivität fand weltweiten Anklang. Seine Programme gehen über die Grenzen der musikalischen Kunst hinaus, und ihre Bedeutungen greifen in breitere gesellschaftliche Kontexte ein. Das Vermächtnis von Johann Amos Comenius, die das Grundlage seines Programms bildet, geht nicht nur auf die Notwendigkeit von Bildung ein, sondern ermahnt zu Menschlichkeit und moralischen Werten, die in der heutigen Zeit immer seltener zu beobachten sind. Vivat Comenius! am 21.6.2018 im Konzertsaal Klarisky.

Das Können des phänomenalen Duos Melis - Susana Prieto und Alexis Muzurakis blitzte zum ersten Mal im Jahr 1999 beim Internationalen Gitarrenfestival von Volos in Griechenland auf. Deren künstlerische Reise setzte sich bald bei den Berliner Philharmonikern, im Concertgebouw in Amsterdam, dem Tschaikowsky-Saal in Moskau, oder der Merkin Hall in New York fort. Experten vergleichen sie heute mit den berühmten Assad-Brüdern oder dem legendären Duo Lagoya Presti. Das Duo Melis stellt am 22.6.2018 im Spiegelsaal des Primatialpalais ein beeindruckendes Programm vor, das u.a. aus Werken spanischer und argentinischer Komponisten  besteht.

Dank der Tätigkeit und Unterstützung der Botschaft des Königreichs Spanien in Bratislava präsentiert das Festival auch ein außergewöhnliches Konzert, bei dem eine einzigartige Kombination aus klassischer Musik und Flamenco-Gitarren-Musik erklingt. Das Programm Lo Cortés No Quita Lo Gallardo der Spanier Miguel Ángel Cortés und José María Gallardo del Rey bedeutet frei übersetzt "Höflichkeit schließt Tapferkeit nicht aus" (24.6.2018 im Spiegelsaal des Primatialpalais).

Zu den weiteren Konzerten des Festivals gehört eine Uraufführung des Bratislavaer Lautisten Paul Durant. Im Konzert Paul Durant im Haus Albrechtovcov  am 1.7.2018, durchgeführt von den slowakischen Lautenspielern Igor Herzog, James Mitrik und dem Ensemble für alte Musik Solamente Naturali erklingen Werke dieses wichtigen, aus Bratislava stammenden Komponisten.

In Zusammenarbeit mit dem Verband Albrechtforum werden zwei begleitende Gitarrenkonzerte Gitarre im Garten des „Kapitulsky-Hofs“ am 12.5.2018 im Garten des Hauses Albrechtovcov und Gitarre im Haus Albrechtovcov am 16.6.2018 stattfinden. Im ersten Konzert stellen sich Studenten des Bratislavaer Konservatoriums und der Hochschule der Darstellenden Künste Bratislava (VŠMU) vor . Das zweite Konzert steht unter Regie von Vít Dvořáček and Martin Cába und ihrem Duo CD, zweier Absolventen der Prager Akademie der Künste (AMU).

Eine Neuheit in diesem Jahr wird die Organisation eines Gitarrenkonzerts in der slowakisch-österreichischen Grenzstadt Hainburg sein. Das Konzert „Gitarre in der Hainburger Martin-Luther-Kirche“ findet in Zusammenarbeit mit dem Verein „Freunde der evangelischen Kirche in Hainburg / Donau“ und der Evangelischen Pfarrgemeinde A.B. Bruck a.d. Leitha /  Hainburg / Donau am 1.6.2018 in der Hainburger Martin-Luther-Kirche statt. Es spielen u.a. die Gewinner des Studentenwettbewerbs slowakischer Konservatorien Terézia Hulková a Rastislav Sumega sowie weitere Gitarristen.

 

FOTOGALERIE: KONZERTE - WETTBEWERB - MEISTERKURSE, VORTRÄGE, PRÄSENTATIONEN

 

Promovideo: