Über dem Festival

BRATISLAVA, 26. Juni - 1. Juli 2022

J. K. Mertz Gitarrenfestival ist eine der wichtigsten Veranstaltungen der slowakischen Festivallandschaft und eine der ältesten ihrer Art in der Welt. Seine 46. Ausgabe bietet vom 26. Juni bis zum 1. Juli ein breites Spektrum an Gitarrenkonzerten in Bratislava. Fast 20 Gäste aus 7 Ländern aus der ganzen Welt werden ihre Programme im Garten des Albrecht-Hauses, im Konzertsaal Klarisky und im Spiegelsaal des Primatialpalastes präsentieren. Neben den Konzerten bietet das Festival auch Meisterkurse und Seminare für Fachpublikum, Lehrer und Kunstschüler an.

Eröffnet wird das Festival am 26. Juni und abgeschlossen am 1. Juli im Spiegelsaal des Primatialpalastes von den ausländischen Stars der Veranstaltung - den beiden phänomenalen Gitarristen Zoran Dukić aus Kroatien und Aniello Desiderio aus Italien, die auch in ihrem hochaktuellen Gitarrenduo-Projekt auftreten werden. Ihr Programm umfasst Kompositionen vom Barock bis zur Gegenwart. Musikliebhaber von Bach, Scarlatti, aber auch von Barrios, Rodrigo und Piazzolla kommen auf ihre Kosten, und zu den neuen Werken gehören auch kürzlich uraufgeführte Stücke des englischen Komponisten Stephen Goss.

Der Konzertsaal Klarisky gehört zum Gitarrenfestival, und seine schöne und ideale Akustik für die Gitarre wird auch die diesjährigen Konzerte des Festivals schmücken. Bratislava Guitar Quartet wird am 27. Juni im Rahmen des Programms PARABOLA auftreten, das neben Werken von de Falla, Nousis und Poulenc auch Kompositionen der bekannten slowakischen Komponisten Petr Breiner und Jozef Kolkovič umfasst.  Am 29. Juni wird ein Doppelkonzert der jungen Virtuosinnen Petra Poláčková aus der Tschechischen Republik und Zsófia Boros aus Ungarn, CANCIONES Y MISTERIOS, besonders interessant sein. Während im ersten Teil des Abends Lieder für Gitarre auf historischen Instrumenten in den Werken von Narvaez, Dowland, da Milano, Schubert, Mertz und Llobet zu hören sein werden, wird im zweiten Teil über die zeitgenössischen klanglichen und geheimnisvollen Werke von Gitarristen wie Duplessy, Seddiki und Sinesi nachgedacht.

Konzerte Alter Musik gehören seit mehreren Jahren zum Programm der Veranstaltung. Die aktuelle Ausgabe wird zwei besonders interessante Programme bieten. Bei der ersten Veranstaltung am 28. Juni werden die französische Sopranistin Perrine Devillers und der argentinische Vihuelist Ariel Abramovich im Konzertsaal Klarisky das Musikprojekt EL PARNASSO aus dem 16.  Am 30. Juni wird das slowakische Ensemble Le nuove musiche, das Künstler aus Deutschland, Polen und der Slowakei vereint, im Garten des Albrecht-Hauses seine Debüt-CD sowie ein neues Projekt im Programm SONETTI E LAMENTI mit Werken von D'Indio und Kapsberger vorstellen, das derzeit vorbereitet wird.

Konzerte von Preisträgern internationaler Wettbewerbe sind ebenfalls ein jährlicher Bestandteil des Festivals. Bei der diesjährigen Ausgabe treten junge Gitarristen auf: Carlo Curatolo aus Italien (27. Juni), der Gewinner des renommierten Festivals Musica da Primavera de Viseu in Portugal, und Andrzej Grygier, der polnische Gewinner des Internationalen Gitarrenwettbewerbs in Budapest (28. Juni). Beide werden ihre Konzerte im malerischen Garten des Albrecht-Hauses geben. 

Begleitveranstaltungen - pädagogische Vorträge, Seminare, Diskussionen und Meisterklassen - werden in Zusammenarbeit mit der J. Kowalski Kunstschule und dem Konservatorium Bratislava durchgeführt und richten sich insbesondere an Lehrer, Kunststudenten und die Fachöffentlichkeit. Zusätzlich zu den eingeladenen Künstlern werden sie von Gästen aus der Tschechischen Republik, Polen und der Slowakei - Tatiana Stachak, Tatiana Klánská und Valér Futej - geleitet.

EINTRITTSKARTEN: im Netz    oder eine Stunde vor Konzertbeginn am Veranstaltungsort erhältlich.

Bei schlechtem Wetter werden die Aktivitäten im Freien im Albrecht-Haus stattfinden.

Alle Veranstaltungen werden im Einklang mit den aktuellen Pandemiemaßnahmen des Amtes für öffentliche Gesundheit der Slowakischen Republik durchgeführt.

Programm- und Künstlerwechsel vorbehalten!

Die Veranstaltung ist Teil des Bratislava Kultursommer Stadtfestival.
 
 
Das Projekt wird von den Regierungen der Tschechischen Republik, Ungarns, Polens und der Slowakei durch Visegrad-Zuschüsse des Internationalen Visegrad-Fonds kofinanziert. Die Aufgabe des Fonds ist es, Ideen für eine nachhaltige regionale Zusammenarbeit in Mitteleuropa zu fördern.
 
 
Ausländische Partner der Veranstaltung sind Via musica ad beatum z.s. (Tschechische Republik) und EUTERPE Musikverlag (Polen).
 
   
 
Unterstützt aus öffentlichen Mitteln durch den Kunstförderungsfonds.
 
 
Dieses Projekt wurde von der Selbstverwaltungsregion Bratislava finanziell unterstützt.
 
 
 
            
 
Pädagogische Aktivitäten werden in Zusammenarbeit mit der Július Kowalski Musikschule und dem Konservatorium in Bratislava durchgeführt.
 
  

***

J. K. Mertz Gitarrenfestival findet seit 1976 in Bratislava statt. Ihr Gründer und langjähriger Direktor ist Prof. Jozef Zsapka, und seit mehr als vier Jahrzehnten beherbergt das Festival Dutzende von Gitarristen, Musikern und Kammermusikensembles aus der Slowakei und der ganzen Welt. Zunächst unter dem Namen "Tage der Gitarrenmusik", später als "Internationales Gitarrenfestival von Johann Kaspar Mertz" und "Internationales Gitarrenfestival von J. K. Mertz" ist traditionell mit dem Beginn des jährlichen Bratislavaer Kultursommers verbunden.

Etwas aus der jüngeren Geschichte unseres Festivals:

 44. Gitarový festival J. K. Mertza 43. Gitarový festival J. K. Mertza 42. Gitarový festival J. K. Mertza 41th Guitar Festival of J. K. Mertz 

 

Die ersten 40 Jahre unseres Festivals in Bildern:

 

40 rokov festivalu J. K. MertzaDni Gitarovej hudby 1976 - 1983Dni gitarovej hudby 1984 - 1992Mdzinárodný gitarový festival J. K. Mertza 1993 - 2000Medzinárodný gitarový festival J. K. Mertza 2001 - 2008Medzinárodný gitarový festival J. K. Mertza 2009 - 2015